GDI-Säge-Tip

 

Sicherheitshinweise (Safety devices)

1. Vor jedem Einsatz Sichtkontrolle auf etwaige Beschädigungen.

    Carry out visual check for any damage prior to every application.

2. Verwenden Sie keine Scheiben, die fallengelassen wurden (mit oder ohne Winkelschleifer)

    Do not use blades which have been dropped (with or without angle grinder).

3. Beschädigte, nicht vorschriftmäßige montierte oder falsch benutzte Scheiben können beim Einsatz extrem gefährlich sein !

    Damaged, incorrectly assembled or incorrectly used blades can be extremly dangerous when used.

4. Tragen Sie immer eine Schutzbrille mit Seitenschutz !

    Always wear safety glasses with side protection.

5. Überprüfen Sie bitte vor dem Einsatz alle Schutzvorrichtungen der Maschine!

    Check all protective unit when cutting stone, concrete etc.

6. Beim Schneiden von Stein, Beton o.ä. ist ein Spezialschutz an der Maschine zu verwenden. (siehe Anwendungshinweise 

    der Maschinenhersteller)

    Use a special protective unit when cutting stone, concrete etc.

7.  Die Diamantscheibe ist nur für gerade Schnitte im Material entwickelt.

     Das Schneiden von Kurven kann Risse oder Segmentablösungen verursachen, die zu Verletzungen führen können !

    The diamond blade was developed only for straight cuts in the material. The cutting of curves or a unilateral pressure        

    diagonally to the cutting direction can cause scatches or detachements of the diamond segments, which can lead to

    injuries.

Sicherheitshinweise Diamant - Trennscheiben

Montage von Diamanttrennscheiben (Correct assembly)

Hier ist auf die korrekte Drehrichtung des Sägeblattes zu achten. Mit falscher Drehrichtung montierte Sägeblätter werden nicht zerstört, haben aber einen höheren Verschleiß und schneiden in der Anfangsphase sehr schwer, da die Bindung bereits durch schärfen bzw. durch vorherigen Gebrauch so verschlissen ist, dass das Diamantkorn genau zur Schnittrichtung steht.

Die Drehrichtung ist durch einen Pfeil auf  dem Stahlkern gekennzeichnet. Ist der Pfeil durch Stahlkernbeschädigungen oder Abrieb nicht mehr erkennbar, ist durch eine einfache Methode die korrekte Drehrichtung erkennbar.

Mit dem Fingernagel geht man in beiden Richtungen über das Diamantsegment.

Entgegen der Drehrichtung spürt man aufgrund der exponierten Diamanten einen deutlichen Widerstand, während mit der Drehrichtung durch die hinter dem Diamanten stehende Matrix der Widerstand deutlich geringer ist.

Asphalt- und Frischebetonsägeblätter sind mit Schutzsegmenten ausgestattet. Die Schutzsegmente stehen immer in Drehrichtung vorn am Kernsteg.

Kontrolle des Schneidwellenaufnahmezapfens auf exaktes Maß.

Abgearbeitete oder verschlissene Schneidwellen müssen ausgetauscht werden.

Die Lebensdauer des Diamantsägeblatts ist bei schadhaftem Schneidwellenaufnahmezapfen stark eingeschränkt.

Bei Differenzen der  Durchmesser der Sägeblattbohrung und des Aufnahmezapfens ist ein passender Einsatzring (Reduzierring) zu verwenden.

Der Betrieb ohne Reduzierring ist aus Sicherheitsgründen nicht zulässig.

1. The bore size of the diamaond blade must be compatible with the spindle diameter of the machine.

2. The arrow marked on the blade always has to correspond on the sens of rotation of the maschine.

3. Clean the flanges before mounting the blade and check if both flange plates have correct diameter.

4. Do not use blades which balance error or wobble (servere maschine vibration).

Anwendung: (Application)

1. Die Umfangsgeschwindigkeit bzw. Drehzahl der Maschine darf die auf der vorgeschriebene     

    Maximalumfangsgeschwindigkeit (m/s) nicht überscheiten. (Drehzahlbereich für Trockenschnitt bis zum

    Durchmessser 115 mm 60 - 80 m/s, größere Durchmesser: 72-80 m/s).

    The circumferential of rotational speed of the machine must not exceed the maximum circumferential speed (m/s)

2. Die Trennscheibe darf nicht hart aufgesetzt werden.

    The cutting blade must not be applied with pressure.

3. Nicht drücken, Gewicht des Winkelschleifers ist vollkommen ausreichend.

    Do not apply pressure, the weight of the right angle grinder is completely sufficient.

4. Nicht zum Trennen von Metall verwenden.

    Do not use to cut metal.

5. Kühlpausen einhalten, es sei denn die Scheibe ist ohne Kühlpause verwendbar.

    Instruction for dry cutting: No cooling intervalls are necessary.

6. Große Querschnitte in mehreren Arbeitsgängen trennen.

    Carry out large cross-sections in several working stages.

Nachschärfen: (Resharpening)

1. Beim Abrichten im Werk treten die Diamantscheiben fühlbar aus der Metallbindung hervor, um sich beim

    Gebrauch selbstschärfend freizuarbeiten.

    When adjusted in the factory, the diamond cutting edges protude clearly from the material holder so that they can

    work freely and resharpen themselves during operations.

2. Sollten sich die Diamanten unter ungünstigen Bedingungen zusetzen oder einebnen,

    so ist ein Nachschärfen erforderlich.

    If the diamond cutting surfaces become loaded under unfavourable conditions or become smooth, then

    resharpening is necessary.

3. Schneiden Sie hierzu bitte zwei- oder dreimal in einen Siliconabrichter oder ersatzweise in abrasives

    Gestein, wie Kalksandstein.

    To do this, cut two or three times into a silicon wheel dresser or, alternativily, into an abrasive rock

    such as chalky sandstone.

Garantieleistungen: (Warranty)

1. Bei unsachgemäßer Handhabung kann keine Garantie übernommen werden. Reklamationen können nur bei

    einer Belaghöhe von mind. 2mm angenommen und überprüft werden.

    No warrently will apply if the equipment is handled incorrectly. Claims can only be accepted and investigated

    if the diamond section height is at least 2mm.

2. Bei technischen Änderungen, die durch den Anwender an der Diamantscheibe durchgeführt werden, übernimmt

    der Hersteller keine Haftung!

    Change of technical specifications of blades by users are not subject to manufactures responsibility.

 

 

 

 

Bei Fragen oder Unklarheiten wenden Sie sich bitte an Ihr GDI Team:

GDI Diamant Technik Herdecke

Buchenstr. 2

58313 Herdecke

Tel.: 02330 - 607317

Fax.: 02330-607318